Effizient. Präzise. Kosten­sparend.

Wir optimieren den Workflow durch hochgenaue Messtechniken.

3D-Vermessung Ralleycar
3D-Scan Ralleycar

3D-Koordinaten­messung

Die optische 3D-Koordinatenmessung ist heutzutage in der Qualitätssicherung kaum mehr wegzudenken. Anders als bei einer herkömmlichen taktilen Koordinatenmessmaschine werden 3D-Koordinaten bei einer Fotogrammetrie rein optisch durch Kameraaufnahmen aus unterschiedlichen Blickwinkeln berechnet. Dafür setzen wir das Tritop HR System von GOM ein. Mit diesem System können wir Referenzmarken in Untersuchungsvolumina von bis zu 10x10x10m3 sehr präzise erfassen. Durch die Verbindung unterschiedlicher Messmethoden können nahezu unbegrenzt große Objekte vermessen werden. Auch der Einsatz in schwer zugängigen Bereichen ist in der Regel umsetzbar.

Wir erzielen mit diesem Verfahren in sehr kurzer Zeit sehr genaue Ergebnisse.

  • Messepunktabstand: ~0,03 mm
  • Messbereich: wenige Millimeter – mehrere Meter
  • Zertifizierung: VDI 2634/1
  • Temperaturbereich: -40 – 120°C
  • Kalibrierungsüberwachung
  • Hersteller: GOM

3D-Scan von Bauteilen
3D-Digitalisierung

Mit unseren teilautomatisierten Messsystemen können wir Bauteile auch in großen Stückzahlen dreidimensional erfassen und parametrisch auswerten.

Die Vorteile für unsere Kunden liegen auf der Hand: Durch die automatisierte Messung und die parametrische Auswertung wird der Aufwand für Mehrfach-Auswertungen gleicher Geometrien minimiert.

  • Für fast alle Messanforderungen und Mess-Situationen geeignet
  • Keine Begrenzung der Bauteilgröße
  • Einsatz in Fertigungsbetrieben möglich
  • Dreidimensionale Erfassung, auch in größeren Stückzahlen
  • Parametrische Auswertungen
  • Hohe Präzision durch zertifizierte GOM ATOS Streifenlichtprojektion
  • Erzeugung berührungsloser 3D-Flächenscans
  • Kombinierter Einsatz mit TRITOP HD Photogrammatrie-System

Auf den gewonnenen Messdaten, eine dreidimensionale Abbildung des Ist-Zustandes, können nachgeschaltet diverse weitere Maßnahmen durchgeführt werden. Somit können wir unsere Kunden von der Entwicklung bis zur serienbegleitenden Qualitätskontrolle von Bauteilen begleiten.

  • Exakte Ermittlung von 3D-Koordinaten
  • Vergleich mit existierenden CAD-Modellen
  • Vorher-Nachher Vergleiche zur Dokumentation von Schäden oder Verschleiß
  • Durchführung kompletter Bemusterungen, wie z. B. EMPB nach VDA2
  • Reverse Engineering / Flächenrückführung durch unsere eigene Konstruktionsabteilung
3D-Scan Leichtmetallfelge
3D-Scan Gasturbine

3D-Scan Turbinen

  • Sehr hohe Genauigkeit durch Kombination von Photogrammetrie und Streifenlichtprojektion
  • Messung einzelner Schaufeln (Blade, Stator/Vane)
  • Komplette 3D-Scans integrierter Schaufelräder (Blisk)
  • 3D-Vermessung mehrstufiger Rotortrommeln (Drum)
  • Von wenigen Zentimeter kleinen Blades für Hubschrauberturbinen bis hin zu 28 Tonnen schweren Gehäuseteilen für Gas-/Wasserturbinen

3D-Druck

Eingesetztes 3D-Druckverfahren: FDM / FFF (beide Abkürzungen stehen für das gleiche Verfahren: Fused Deposition Modeling / Fused Filament Fabrication)

Druckbarer Bauraum: 305x305x610 mm³, größere Strukturen können durch unsere CAD Möglichkeiten mittels Zerlegung der Modelle ebenfalls erzeugt werden

Anwendungs-Klasse: Industrie

Druckbare Materialien: TPU, PP, PC, PA, PETG, PLA, ABS, ASA

Anwendungsgebiete: Prototypen, Einzelstücke, Kleinserien

3D-Druck (FDM/FFF)

Rufen Sie uns an!

06122 7078-70

Fragen Sie doch unsere Kunden, warum Sie zufrieden sind.

OPTIMALES ENGINEERING FÜR DEN SICHEREN WORKFLOW