DEGNER+PARTNER Ingenieure

3D-Scan und Reverse Engineering eines historischen Uhrwerks

Im Rahmen eines Reverse Engineering Projektes für eine Komplettrestaurierung eines Cortebert 616/618 Uhrwerkes wurden Bauteile des Uhrwerks auf Basis von 3D-Scans neu konstruiert.


Es wurden die Originalbauteile digitalisiert. Die gewonnenen 3D Messdaten wurden für Bauraumuntersuchungen virtuell zusammengefügt.
Mit diesem virtuellen Zusammenbau (ZSB) können alle Geometrien (Bohrungen, Flanschflächen, Stehbolzen, usw.) in Ihrer Funktion analysiert werden. Die erzeugten Daten können für die CNC-Bearbeitung verwendet werden. zurück...