KUNSTWERKE UND ARBEITEN FÜR MUSEEN UND KÜNSTLER

Kunstwerke werden von uns zur Dokumentation und vor Restauration gescannt.

Beim Digitalisieren Kunstwerken gibt es manigfaltige Szenarien. Ob der Zustand eines Kunstwerkes dokumentiert werden soll um Rückschlüsse auf Beschädigungen machen zu können, oder Fragmente eines Objektes vorliegen, die virtuell wieder zusammengefügt und/oder ergänzt werden sollen, oder im Rahmen einer Restaurierung Reparaturen im Vorfeld virtuell überprüft werden sollen, die Möglichkeiten sind fast grenzenlos. Gerne Diskutieren wir mit Ihnen die besten Lösungen.
Darüber hinaus ermöglichen die 3D-Datensätze digitale Darstellungen Ihres Kunstwerks in animierten Räumen und können dem Betrachter dadurch weltweit zugänglich gemacht werden.

  • Dokumentation des Ist-Zustandes vor einer Leihgabe und nach Rückgabe
  • Instanthaltung von Kunstobjekten
  • Rekonstruktion auf Basis von Fragmenten
  • Virtuelle Ausstellung
  • Begleitung von Kunstprojekten
  • Planung und Konstruktion von Anschlussgeometrien (Vitrinen, Halterungen, etc.)

Berührungslose Zustandsermittlung von Porzellan­figuren

Der Zustand einer Porzellanfigur kann von uns mit Hilfe eines hochgenauen Flächenscans festgehalten und „konserviert“ werden. Die Messung läuft berührungslos ab und hinterlässt auf dem Kunstwerk keinerlei Spuren. Auch für sensible Oberflächen, die aufgrund Ihrer Beschaffenheit nicht optisch vermessen werden können (z. B. starke Reflexionen), bieten wir Ihnen diverse Lösungen an.

Wollen Sie Ihr Kunstobjekt z. B. nach einer Ausstellung auf plastische Veränderungen/Schäden untersuchen, so wird ein zweiter Scan durchgeführt und die beiden 3D-Abbilder können miteinander verglichen werden. Auch kleinste Abweichungen können mit diesem Verfahren sofort sichtbar gemacht werden.

Innenbreich-Scan von 2000 Jahre alten Skulpturen

Im Rahmen einer Leihgabe wurde festgestellt, dass die auszustellende Statue in der Aufhängung zum Standfuß Defekte hatte. Unser Team hatte die Aufgabe, den Innenbereich dieser fast 2000 Jahre alten Skulptur zu scannen. Außerdem wurde im Zuge dieser Arbeiten der Massenschwerpunkt ermittelt. Mit diesen Daten konnte danach ein optimales neues Gestell zur Aufhängung entwickelt werden.

Digitalisierung und 3D-Druckerstellung von Kunstwerken

Der Künstler Christian Hack fertigt einmalige heptagonale Skulpturen. Von der Idee bis zur Realisierung mit diversen Werkstoffe durften wir Ihn bei verschiedenen Projekten begleiten. Hier wurden von uns Handmuster digitalisiert und dem Künstler zur weiteren Beurteilung als 3D-Druck zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus wurden Renderings der Skulpturen in unterschiedlichen Werkstoffen erzeugt.
www.christian-hack.eu