DEGNER+PARTNER Ingenieure

Referenzen

An dieser Stelle möchten wir Ihnen durch einen kleinen Auszug bereits durchgeführter Projekte eine Vorstellung vermitteln, wie wir mit unserer Ausrüstung und unserem Know-how erfolgreich anspruchsvolle Aufgaben lösen können. Auch bei komplizierten Aufgabenstellungen sind wir in der Lage Lösungen aufzuzeigen, um die geforderten Messergebnisse, CAD-Daten oder Bauteile in der gewünschten Qualität und Genauigkeit erzeugen zu können.

Für den Experimental Fusionsreaktor Wendelstein 7-X in Greifswald haben wir in enger Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Plasmaphysik die 10 Verbindungsmodule für die Verbindungsstellen der 5 Reaktorsegmente (jeweils ca. 120 Tonnen schwer) geliefert. mehr…

Hier möchten wir Ihnen Einblick in ein Projekt gewähren, in dessen Rahmen eine Gasturbine von uns entwickelt und konstruiert wird. mehr...

In diesem Beispiel wurde eine Kinematik in Catia V5 erstellt und mit deren Hilfe ein Hüllkörper erstellt. Dieser Hüllkörper kann dazu genutzt werden um etwatige Kollisionen mit anderen Bauteilen zu ermitteln. mehr...

Unterstützung bei der Entwicklung von Baugruppen im Exterior und Interior. mehr...

Im Rahmen eines Reverse Engineering Projektes für eine Komplettrestaurierung eines Cortebert 616/618 Uhrwerkes wurden Bauteile des Uhrwerks auf Basis von 3D-Scans neu konstruiert. mehr...

Zur Wiederbeschaffung eines Propellers eines Rennbootes der Klasse R1000-EM wurde dieser gescannt. Mit Hilfe der Scandaten wurde eine Flächenrückführung durchgeführt. Die daraus entstanden CAD-Daten können zur Reproduktion benutzt werden. mehr...

Bei diesem großen Bauteil wurde das ATOS-System auf einem fahrbaren Stativ montiert und entlang des Bauteils geführt. mehr...

Im Rahmen eines Entwicklungsprojektes unterstützen wir einen führenden Triebwerkshersteller bei der Optimierung von Fertigungsabläufen. mehr...

Bei diesem Projekt wurde der geschweißte Zylinderkopf eines Motorraums eingescannt. mehr...

Zur Überwachung der Produktion wurde in diesem Projekt ein Lüfterrad eingescannt. Die Messdaten wurden im Anschluss mit den CAD-Daten verglichen. mehr...

Im Rahmen von Revisionsmaßnahmen wurde ein Spiralgehäuse (Baujahr 1938) vermessen. Diese Daten dienen zur Neukonstruktion und gewährleisten, dass die Anschlussgeometrien millimetergenau passen. mehr...

Bei diesem Projekt wurde ein Kunststoffbauteil eingescannt. Die daraus gewonnenen Daten wurden zur Erstellung diverser Analysen verwendet. mehr...

Modell Mangham Motorrad

Im Rahmen einer Publikation über den Rekordrennfahrer Wilhelm Herz wurde ein maßstabsgetreues Modell eines seiner Rekordfahrzeuge erstellt. mehr...

Hier möchten wir Ihnen einen kleinen Auszug über bereits abgeschlossene Projekte im Bereich Gehäuse- und Geräteentwicklung aufzeigen. mehr...

Im Bereich des Flugzeugbaus haben wir erfolgreich die Entwicklung einer Vorrichtung zur Montage & Demontage für Triebwerkskomponenten abgeschlossen. mehr...

Wir kontrollieren ihre Bauteile auf Maßhaltigkeit nach Vorgaben aus den entsprechenden Zeichnungen. Sehen Sie den gesamten Prozess in einem Musterprojekt. mehr...

Die Elchkritiker Bronzeplastik von Hans Traxler vor dem Museum für komische Kunst wurde vor Ort in Frankfurt am Main digitalisiert. mehr...

Für einen großen Pharmabetrieb mussten diverse Lüftungssysteme über mehrere Stockwerke hinweg vermessen und dokumentiert werden. Die besondere Herausforderung bestand in der schwierigen Zugängigkeit und der Vielzahl anderer Versorgungssysteme. Ziel war eine komplette 3D-Darstellung, sowie die Integration in bestehende 2D-Gebäudepläne. mehr...

Bei diesem Projekt wurde ein Gussbauteil eingescannt. Die daraus gewonnenen Daten wurden zur Erstellung von folgenden Analysen verwendet: mehr...

Der Zustand einer Porzellanfigur kann von uns mit Hilfe eines hochgenauen Flächenscans festgehalten und "konserviert" werden. Die Messung läuft vollkommen berührungslos ab und hinterlässt somit auf dem Kunstwerk keinerlei Spuren. mehr...

Bei diesem Projekt wurde der Prototyp vom Heckbereich eines Wohnmobils eingescannt. Mithilfe einer Flächenrückführung wurden exakte CAD-Daten erstellt. mehr...

An Kunststoffteile im Automotive-Bereich werden sehr hohe Anforderungen gestellt, eine Bemusterung ist meist obligatorisch. Wir vermessen Teile aus nahezu jedem Bereich des Fahrzeuges und können die Bauteile nach komplexen Freigabezeichnungen bemustern. mehr...

Der Einsatz des mobilen, optischen 3D-Koordinatenmessgerätes TRITOP, ermöglicht die Verkürzung der Liegezeiten von Schiffen im Trockendock von Monaten auf Tage. mehr...